Verkauf

Mentale Stärke im Verkauf

Es ist eine große Hilfe für VerkäuferInnen, Mentale Stärke im Verkauf nutzen zu können, um sich optimal auf Kundentermine vorzubereiten, positiv in Verhandlungen zu gehen und sich bei eventuellen „Neins“ nicht den Kopf zu verlieren.

 

Es geht aber nicht nur um den Aufbau mentaler Stärke, sondern auch um den Abbau von negativen Glaubenssätzen.

Beispiele von negativen Glaubenssätzen

  1. Der Markt ist schlecht.
  2. Die Kunden feilschen um jeden Cent.
  3. Die Zahlungsmoral ist am Boden.
  4. Die Wirtschaft stagniert.
  5. Meine Produkte sind sowieso zu teuer.

Die genannten negativen Glaubenssätze können ausnahmslos durch positive handlungsaktivierende Glaubenssätze ersetzt werden.

  1. Ich mache Geschäfte mit Menschen.
  2. Ich habe gute Produkte, die gute Erträge bringen.
  3. Ich steuere die Zahlungsmoral der Kunden.
  4. Ich schaffe mir meine eigene Konjunktur.
  5. Ich schaffe ein positives „Gefühlsambiente“.

 

 

Selbstmotivation

 

Sie kennen das sicherlich auch: Es gibt Tage, an denen wir schon morgens das Gefühl haben, heute läuft alles schief.

Oder Sie haben lange an einem Projekt gefeilt und kurz vor der Abgabe wird es plötzlich gecancelt und Ihre Mühen waren umsonst.