Die 1000Dollar-Geschichte vom Klempner

Es gibt eine alte Geschichte über einen Klempner, der gerufen wurde, um das riesige Kesselsystem eines Dampfschiffes zu reparieren, da es nicht mehr richtig funktionierte. Nachdem er dem Maschinisten mit seinen Ausführungen über die vorliegenden Schwierigkeiten zugehört und ihm ein paar Fragen gestellt hatte, ging er in den Kesselraum. Er schaute auf das Labyrinth ineinander verschlungener Röhren, lauschte ein paar Minuten auf die Geräusche im Kessel und auf das Zischen des entweichenden Dampfes und befühlte einige Rohre mit seinen Händen. Dann summte er leise vor sich hin, griff in seinen Overall, zog einen kleinen Hammer heraus und schlug einmal leicht auf ein leuchtend rotes Ventil. Sofort arbeitete das ganze System wieder vollkommen fehlerfrei, und der Klempner ging nach Hause. Als der Eigner des Dampfschiffes eine Rechnung über eintausend Dollar erhielt, beschwerte er sich dafür, dass der Klempner nur etwa fünfzehn Minuten im Maschinenraum war, und forderte eine detaillierte Rechnung.

Das Erbe

Ein reicher Mann starb und hinterließ seinen 3 Söhnen 19 Kamele und verfügte, dass der älteste die Hälfte, der zweite ein Viertel und der dritte ein Fünftel der Herde haben sollte. Die Söhne waren ratlos und fanden keine Lösung. Der Nachbar kam vorbei und fragte: „Was seht ihr so traurig aus, kann ich euch helfen?“ Sie schilderten ihm ihr Dilemma. Da sagte der Nachbar: „Das ist doch ganz einfach. Ich stelle mein Kamel dazu, und jetzt  kriegt der erste 10, der zweite 5 und der dritte 4 – und meins nehme ich wieder mit und wünsche einen guten Tag.“

Als ich mich selbst zu lieben begann

… habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin und dass alles, was geschieht, richtig ist –  von da an konnte ich ruhig sein.

Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann, konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.

Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.