Klientenfeedback: Frei von Höhenangst mit Mentaltraining

Vor einigen Wochen erhielt ich diese Anfrage:

Sehr geehrter Herr Winkelhofer!

Ich „leide“ seit vielen Jahren unter Höhenangst und würde gerne wissen, ob ich durch Mentaltraining lernen kann, damit besser umzugehen.

Im Alltag versuche ich diesen Situationen auszuweichen, aber es gibt immer wieder Momente, wo ich mich ärgere, dass ich an meine Grenzen komme (z. B. schmale Wanderstege, Brücken über größere Höhen, Aussichtsterrassen, gläserne Aufzüge …) und mir dadurch auch schöne Erlebnisse entgehen.

Natürlich konnte ich helfen … ist ja mein Gebiet, Angstbewältigung! Nach dem Mentaltraining, einige Wochen später …. kam die Antwort ….

 

Einige Zeit später …

Lieber Herr Winkelhofer,

herzlichen Dank für Ihre mentale Stärkung. Ich konnte es nicht erwarten, das Geübte umzusetzen. Anbei sende ich Ihnen Fotos meiner „Meilensteine“. Meine Gefühle waren unbeschreiblich und ich war/bin unendlich stolz auf mich.

Sie können sich gar nicht vorstellen, welch neue Perspektiven sich für mich ergeben haben. Ich bin über eine schmale Hängebrücke marschiert (10x auf und ab vor lauter Freude), bin auf Kirchturmspitzen gewesen, bin in Felswänden geklettert, bin auf Panoramaterrassen in der „ersten Reihe“ gesessen, bin auf Gittertreppen über einer Schlucht gestanden – und war von mir selber überwältigt und habe jeden Augenblick genossen.

 

Was ist passiert – wie funktioniert das?

Zuerst habe ich die Klientin in einen mentalen Alphazustand gebracht. Völlig wach aber tief entspannt begab sie sich im geführten Gespräch auf die innere Reise zu den Blockaden. Mit speziellen mentalen Strategien wurden die Blockaden, die für die Höhenangst zuständig waren, aufgelöst.

Die mentalen Strategien sind Programmierungen, wo festgelegt wird, welche Situation in Zukunft greifen soll. Im Fall der Klientin war es so, dass sie ein befreiendes Gefühl verspürt, sobald sie daran denkt sich in große Höhen zu begeben.

Diese Gefühle wurden im Körper verankert, so dass sie jederzeit abgerufen werden können.

Wichtig beim persönlichen Mentaltraining

jeder Mensch ist anders und so müssen für jeden Klienten andere Strategien entwickelt werden. Das persönliche Eingehen auf die Bedürfnisse, tiefes Verständnis und das Wissen das in jedem Moment der Klient das Tempo vorgibt, sind Grundvoraussetzungen.

Ich freue mich sehr über den Erfolg meiner Klientin und das ich sie auf diesem Weg begleiten durfte.